Winterwandern in den Dolomiten

IT - Trentino-Südtirol
  • Ab 1049 €
  • Urlaubsart Wandern
  • Dauer 8 Tage
  • Schwierigkeit Einfach

Auf dieser Winterwanderreise im Hochpustertal werden Sie das imposante Bergmassiv der Sextner Dolomiten und die weltberühmten Drei Zinnen bewundern. Nicht umsonst sind die Dolomiten zum UNESCO Weltnaturerbe erklärt worden. Erleben Sie die idyllische Winterlandschaft des bekannten Sextner Tales, das atemberaubend schöne Pragser Tal und die Stille und frische Luft des naturbelassenen Hochplateaus der Plätzwiese. Sie wandern auf abwechslungsreichen Routen, stets mit herrlichem Dolomitenpanorama.

Die Strecke wurde so konzipiert, dass sie sowohl für sportliche, als auch für wenig erfahrene Wanderer gut machbar ist.
Die Mitnahme von Schneeschuhen und Wanderstöcken kann auf einigen Etappen hilfreich sein, aber nicht unbedingt notwendig. Auf Anfrage können diese auch vor Ort ausgeliehen werden.

Enthaltene und nicht enthaltene Leistungen

Übernachtung in ausgewählten Hotels der 3*** und 4*** Kategorie, größtenteils mit Sauna und/oder Schwimmbad.

Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück

Abendessen

Videobriefing

Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel

Transfers laut Programm

Bestens ausgearbeitete Routenführung

Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)

Telefonische Servicehotline für die Dauer der Wanderwoche

Anreise zum Startpunkt der Tour

Rückfahrt am Ende der Tour

Getränke, Kurtaxe und alle Extras

Mittagessen

Nicht genannte Eintritte

Reiseversicherung

Alles nicht ausdrücklich unter dem Punkt „Inkludierte Leistungen“ genannte

Tag 1: Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser, unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

Tag 2: Innerfeldtal – Drei Schusterhütte – Sexten

(ca. 15 km, Aufstieg 650 Hm)

Von Niederdorf/Toblach bringt Sie ein Transfer in das Innerfeldtal nach Sexten. Anfangs wandern Sie über die winterlichen Lärchenwiesen bis zur Dreischusterhütte zu Füßen der mächtigen Dolomitengipfel. Kosten Sie die Spezialität des Hauses: warme „Apfelküchlein“ und genießen Sie den Blick auf die Dreischusterspitze, sowie den Schwabenalpenkopf bevor es nach Sexten geht.

Tag 3: Rundwanderung Sexten – Kreuzbergpass –Klammbachalm – Nemesalm

(ca. 11 km, Aufstieg 375 Hm)

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie zum Kreuzbergpass und nach der Tour wieder zurück nach Sexten. Tauchen Sie ein in die Sextner Dolomiten, vor Ihnen der Zwölferkofel, rechts die Dreischusterspitze. Vom Kreuzbergpass wandern Sie gemütlich auf einen gewalzten Weg über die Klammbachalm zur Nemes Alm. Nach einer kurzen Rast geht es zurück zum Kreuzbergpass und zu Ihrem Hotel in Sexten.

Tag 4: Sexten – Brückele – Stolla – Plätzwiese

(ca. 6 km, Aufstieg 500 Hm)

Am Morgen bringt Sie ein Fahrer zum Startpunkt der Wanderweg am Gasthof Brückele. Der Wanderweg führt Sie am Stolla Bach entlang durch ein ruhiges Tal bis zur gleichnamigen Hütte. Über Ihnen thront die mächtige Hohe Gaisl. Bald öffnet sich das Tal und Sie gelangen auf das Hochplateau der Plätzwiese.

Tag 5: Rundwanderung Plätzwiese – Strudelkopf

(ca. 10 km, Aufstieg 325 Hm)

Ausgehend von der Plätzwiese wandern Sie zum Strudelkopf. Bereits der Aufstieg ist geprägt vom atemberaubenden Panorama auf die großen Gipfel der Pragser Dolomiten, wie der Hohen Gaisl oder dem Seekofel. Der Strudelkopf bietet einen der schönsten Rundumblicke in den Dolomiten auf die Gipfel der Drei Zinnen, der Cadini-Gruppe, des Monte Cristallo bis hin zu den Tofanen und der Marmolata.

Tag 6: Prags - Pragser Wildsee – Niederdorf/Toblach

(ca. 11 km, Aufstieg 440 Hm)

Ein Transfer bringt Sie zum Startpunkt der Etappe in Prags. Anschließend wandern Sie durch den verschneiten Wald des Pragser Tals zum Pragser Wildsee und von dort weiter zur Grünwalalm. Nach der Wanderung fahren Sie mit dem öffentlichen Bus nach Niederdorf/Toblach.

Tag 7: Niederdorf/Toblach – Misurina – Auronzo Hütte

(ca. 14 km, Aufstieg 675 Hm)

Ein Transfer bringt Sie am Vormittag nach Misurina. Umgeben von Bergen starten Sie die Wanderung. Bald schon erreichen Sie den Antorno See. Der Weg führt Sie sonnseitig über die verschneite Gebirgsstraße zur Auronzohütte, auf der südwestlichen Seite der weltbekannten Drei Zinnen gelegen. Von der Terrasse aus bietet sich ein umwerfendes Panorama auf die Ampezzaner Dolomiten. Per Transfer geht es dann zurück ins Hotel, wo Sie die gesamte Wandertour noch einmal Revue passieren lassen können.

Tag 8: Hochpustertal (Niederdorf/Toblach)

Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.

01
00
Standard
Paket siehe Kalender

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Stöcke 15 €
Schnee-Steigeisen 10 €
Schnee-Steigeisen + Stöcke 25 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Verfügbar - Ankunft möglich
Nicht Verfügbar
Verfügbar ab 6 Personen und bei Anfrage
Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Der angegebene Preis gilt unter dem Vorbehalt von Änderungen, Druck- oder Rechenfehlern.

Mit dem Auto: Über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen – Ausfahrt Franzensfeste, Pustertal - durch das Pustertal (Staatsstraße SS49) nach Niederdorf oder Toblach, je nach Anreisehotel oder über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter nach Italien in das Hochpustertal (Niederdorf bzw. Toblach, je nach Anreisehotel).


Mit der Eisenbahn: Nach Innsbruck über den Brenner nach Franzensfeste. Von hier in das Hochpustertal (Bahnhof Niederdorf oder Toblach, je nach Ausgangshotel).

Fahrpläne auf: www.deutschebahn.de, www.oebb.at, www.trenitalia.com.


Mit dem Flugzeug: Low Cost Flüge zum Flughafen Treviso, Venedig Marco Polo. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.

Ausgewählte Hotels der 3*** und 4**** Kategorie, größtenteils mit Sauna und Schwimmbad.
Achtung: Kurtaxe, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen!

Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Wanderreise.

Die Mitnahme von Schneeschuhen und Wanderstöcken kann auf einigen Etappen hilfreich sein.
Auf Anfrage können diese auch vor Ort ausgeliehen werden und ebenfalls Schneeketten für die Schuhe.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung.

Schneeschuhe sind auf einigen Etappen hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig. Auf Anfrage können diese auch vor Ort ausgeliehen werden.

Es gibt einen kostenlosen, unbewachten Parkplatz in der Nähe des Hotels.

Informationen zur Tour

  • Dauer 8 Tage
  • Schwierigkeit Einfach
  • Länge ca. 68 km