Mountainbike - Naturpark

IT - Trentino-Südtirol
  • Ab 769 €
  • Urlaubsart Mountainbike
  • Dauer 8 Tage
  • Schwierigkeit Media

Zum Großteil auf alten Militär- und Forststraßen warten auf jeder einzelnen Etappe große Landschafts- und Natureindrücke der weltberühmten Dolomiten auf Sie. Die Streckenführung verläuft teilweise auf den Spuren des bekannten MTB-Marathons, der alljährlich im Juli stattfindet. Die Dolomiten, UNESCO Weltnaturerbe und bizarre Gipfel säumen Ihren Weg durch die Naturparks „Fanes-Sennes-Prags“, „Ampezzaner Dolomiten“ und „Sextner Dolomiten“.

Die Mountainbike Strecke verläuft auf Militär- und Forststraßen, sowie auf breiten Bergwegen. Die Tour ist für jedermann mit einer guten Grundkondition geeignet.
Es gibt bei jeder Etappe jeweils eine Sport- und eine Genussvariante.Die Genussvariante ist so ausgelegt, dass sie mit dem
E-Bike (mit einer Akkuladung) zu bewältigen ist.

Enthaltene und nicht enthaltene Leistungen

  • Übernachtung in ausgewählten Hotels der 3*** und 4**** Kategorie

  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück

  • Falls Sie Halbpension gebucht haben: mindestens 3-Gang Abendessen (außer in Cortina d‘Ampezzo)

  • Videobriefing

  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel

  • Bestens ausgearbeitete Routenführung

  • Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, GPS-Daten, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)

  • Navigations APP

  • Telefonische Servicehotline für die Dauer der Radreise

  • Anreise zum Startpunkt der Tour

  • Rückfahrt am Ende der Tour

  • Tickets für Seilbahnfahrten

  • Getränke, Kurtaxe und alle Extras

  • Mittagessen, Abendessen

  • Nicht genannte Eintritte

  • Radverleih und Reiseversicherung

  • Alles nicht ausdrücklich unter dem Punkt „Inkludierte Leistungen“ genannte

Prags
Die Hochalm zählt zu den beliebtesten Wandergebieten des Landes; vor allem wegen seiner außergewöhnlichen Flora übt diese Region auf seine Besucher einen besonderen Reiz aus.
Cortina d'Ampezzo
Seit Cortina d’Ampezzo 1956 die Olympischen Winterspiele beherbergt hat, wurde dieser Ort von Sportbegeisterten und Bergliebhabern aus ganz Italien definitiv zum beliebtesten und exklusivsten Urlaubsziel in den Bergen erkoren.
Kronplatz
Der einmalige Blick geht in alle vier Himmelsrichtungen: von den Lienzer Dolomiten im Osten bis zum Ortler im Westen, von der Marmolada im Süden bis zu den Zillertalern im Norden.
Ampezzaner Dolomiten
Einzigartige Felsformation, die aus steilen Türmen besteht, die ursprünglich einmal einen ganzen großen Felsblock bildeten.

Tag 1: Niederdorf/Toblach

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

Tag 2: Niederdorf/Toblach – Silvesteralm - Markinkele - Niederdorf/Toblach

(ca. 45 km, Aufstieg ca. 1.475 Hm)/(ca. 22 km, Aufstieg ca. 700 Hm)

Von Niederdorf/Toblach aus gelangen Sie zuerst über eine asphaltierte Strasse bis zum Silversterkirchlein und anschließend über die alte Militärstrasse zum Markinkele, auf italinienisch „Cornetto di Confine“. Nach einer kurzen Einkehr in der neu renovierten Markinkelehütte geht es wieder zurück nach Niederdorf/Toblach.
Die Genussvariante führt Sie auf die Silvesteralm, welche zu einer gemütlichen Einkehr einlädt.

Tag 3: Niederdorf/Toblach – Kronplatz - St. Vigil

(ca. 55 km, Aufstieg ca. 1.490 Hm)/(ca. 45km, Aufstieg ca. 220Hm)

Die heutige Etappe bringt Sie über den Pustertalradweg und einem längeren Anstieg auf den Kronplatz (2.275 m), der im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Wanderer, Biker, Genießer und Kultur-Begeisterte gilt. Auf dem Gipfel befinden sich die Friedensglocke „Concordia 2000“ und das Messner Mountain Museum Corones. Besonders geübte Mountainbiker rauschen auf den verschiedenen Downhill- und Freeridetrails hinab ins Tal. Mit dem Kronplatz haben Sie die letzte anstrengende Hürde genommen und radeln schlussendlich nach St .Vigil.
Bei der Genussvariante nehmen Sie die Gondel auf den Kronplatz (Ticket nicht inkl.)

Tag 4: St. Vigil - Sennes/Forada Vedla bzw. Faneshütte - Ra Stua - Cortina

ca. 40 km, Aufstieg ca. 1.200 Hm)/(ca. 35km, Aufstieg ca. 950 Hm)

Von St. Vigil radeln Sie nach Pederü und über die Militärstrasse zur Schutzhütte Fodara Vedla und weiter zur Senneshütte, welche ein weitreichendes Panorama über einige der schönsten Gipfel der Dolomiten bieten: Hohe Gaisl (3.146 m), Cristallo (3.221 m), Sorapis (3.205 m) und Tofane (3.243 m). Durch Wiesen und Latschenfelder geht es quer durch die Dolomiten, welche im Jahr 2009 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen wurden. Vorbei an der Fanesalm und durch das Fanestal erreichen Sie die Olympiastadt Cortina (1.211 m). Cortina, als Mittelpunkt eines Wintersportgebiets, war Austragungsort einiger internationaler Großereignisse, darunter beispielsweise der Olympischen Winterspiele von 1956. Auch heute noch ist Cortina Gastgeber von Weltcuprennen verschiedener Wintersportarten. Bei der Genussvariante fahren Sie über die Senneshütte nach Cortina d´Ampezzo.

Tag 5: Cortina - Rifugio 5 Torri - Cortina

(ca. 55 km, Aufstieg ca. 1.800 Hm)/(ca. 35 km, Aufstieg ca. 900 Hm)

Der heutige Tag führt uns zu einer kurzen Panoramatour in die Ampezzaner Dolomiten. Von Cortina radeln Sie bergauf bis zum Col Rosa und weiter bis zum bis zum Rifugio Cinque Torre. Zu Ihrer Rechten erblicken Sie die Cinque Torri (2.361 m); bestehend aus fünf steilen Türmen, die ursprünglich einmal einen ganzen großen Felsblock bildeten. Vor Ihnen erhebt sich einer der höchsten 3 Gipfel der Dolomiten, der Dolomitengigant Monte Pelmo (3.168 m). Mit seinen gewaltigen Ausmaßen zählt er zum ersten großen Dolomitengipfel, der von Menschen erreicht wurde. Anschließend geht es wieder zurück nach Cortina. Bei der Genussvariante fahren Sie von Cortina mit der Seilbahn Col Druscie. Hoch zu den Cinque Torri können Sie mit dem Sessellift abkürzen. (Seilbahntickets nicht inkl.)

Tag 6: Cortina d’Ampezzo – Son Forca - Gemärk – Plätzwiese

(ca. 40 km, Aufstieg ca. 1.600 Hm)/(ca. 25 km, Aufstieg ca. 870 Hm)

Der heutige Radtag bringt Sie über Rio Gere und über Son Forca nach Cimabanche und anschließend auf das bekannte Hochplateau der Plätzwiese, über welches Dürrenstein und Hohe Gaisl majestätisch thronen. Neben Natur und Ruhe gibt es hier einen umwerfenden Ausblick: In der Weite kann man den Monte Cristallo, die Tofana und die weltberühmten Drei Zinnen erblicken. Zuerst geht es über den Radweg bis zur Landesgrenze ins Gemärk und anschließend über die alte Militärstraße zur Plätzwiese. Bei der Genussvariante fahren Sie über den Radweg direkt nach Cimabanche und dann hoch auf die Plätzwiese.

Tag 7: Plätzwiese - Niederdorf/Toblach

(ca. 40 km, Aufstieg ca. 750 Hm)/(25 km, Aufstieg ca. 150 Hm)

Heute fahren Sie von der Plätzwiese bergab bis ins Pragser Tal mit seinen dunklen Nadelwäldern und über den Radweg zurück nach Niederdorf/Toblach.
Sie radeln vor der Abfahrt von der Dürrensteinhütte auf den Aussichtsberg Strudelkopf und genießen den Blick auf die bekannten Drei Zinnen und in das Höhlensteintal. Ambitionierte MTB-er können Es besteht die Möglichkeit, die Tour noch zu verlängern, indem Sie noch zum Pragser Wildsee radlen, bevor Sie über den Radweg nach Niederdorf/Toblach gelangen. Bei der Genussvariante fahren Sie direkt von der Plätzwiese bergab nach Niederdorf/ Toblach.

Tag 8: Niederdorf/Toblach

Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung.

01
00
Standard
Paket siehe Kalender
Aufpreis Halbpension 159 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Preis pro Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück Toblach Von 08/06/2024 bis 14/06/2024 89 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Toblach Von 08/06/2024 bis 14/06/2024 29 €
Preis pro Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück Toblach Von 15/06/2024 bis 08/09/2024 95 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Toblach Von 15/06/2024 bis 08/09/2024 29 €
Preis pro Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück Toblach Von 09/09/2024 bis 19/09/2024 89 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Toblach Von 09/09/2024 bis 19/09/2024 29 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Mountainbike TOP 189 €
Elektro-Mountainbike 239 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Verfügbar - Ankunft möglich
Nicht Verfügbar
Verfügbar ab 6 Personen und bei Anfrage
Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Der angegebene Preis gilt unter dem Vorbehalt von Änderungen, Druck- oder Rechenfehlern.

Mit dem Auto: über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen – Ausfahrt Franzensfeste / Pustertal - durch das Pustertal (Staatsstraße SS49) nach Niederdorf oder Toblach, je nach Anreisehotel oder über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter nach Italien in das Hochpustertal (Niederdorf bzw. Toblach, je nach Anreisehotel).
Mit der Eisenbahn: nach Innsbruck über den Brenner nach Franzensfeste oder von Verona über Bozen nach Franzensfeste. Von hier in das Hochpustertal (Richtung Innichen-Lienz). Bahnhof Niederdorf oder Toblach, je nach Ausgangshotel.
Mit dem Flugzeug: Low Cost Flüge zum Flughafen Treviso oder Venedig Marco Polo. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.

Ausgewählte Hotels der 3*** und 4**** Kategorie
Achtung: Kurtaxe soweit fällig, vor Ort zu bezahlen.

Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Radreise.

Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiseversicherung.

  • Mountainbike Bianchi Kuma 27.2 (auf Anfrage, begrenzte Verfügbarkeit) oder ähnliches Modell - Taschen auf Anfrage

  • E-Mountainbike HAIBIKE mit 500 Watt Batterie - Yamaha TG (auf Anfrage, begrentze Verfügbarkeit) oder ähnliches Modell - Taschen auf Anfrage

Informationen zur Tour

  • Dauer 8 Tage
  • Schwierigkeit Media
  • Länge 275 - 275 km