Ein Wanderweg von Duino nach Triest

Friaul-Julisch Venetien - IT - Friaul-Julisch Venetien
  • Ab 486 €
  • Urlaubsart Wandern
  • Dauer 5 Tage
  • Schwierigkeit Einfach

Auf dieser fünftägigen Wanderung entdecken Sie die wunderbare Gegend von Julisch Venetien mit ihren Schönheiten. Das abwechslungsreiche Gebiet und die einzigartige historische und kulturelle Identität dieser Region bieten eine Antwort auf die Frage: Was ist besser, das Meer oder die Berge?

Von Duino aus können Sie die Höhe erklimmen und einige Gebiete der Karsthochebene erkunden. Dann folgt die malerische Wanderung zum Golf von Triest durch das Naturschutzgebiet Rosandratal. Genießen Sie anschließend eine Bootsfahrt von Muggia nach Triest, um die Eleganz und den mitteleuropäischen Charme der julischen Hauptstadt zu erleben, die bereits viele, darunter Dichter, Schriftsteller und Dramatiker, verzaubert hat.
Julisch Venetien besticht nicht nur durch seine Schönheit und kulturelle Vielfalt, sondern auch durch seinen bedeutenden kulinarischen Aspekt. Der Karst ist berühmt für die „Osmize“ – kleine Familienbetriebe mit typischen Produkten, eingebettet in die unberührte Natur der Hochebene. In Triest lockt die Altstadt „Cavana“ mit zahlreichen Restaurants, die eine köstliche Mischung aus italienischen, österreichischen und slowenischen Aromen und Geschmäckern bieten, wie die berühmte Jota-Suppe. Ein kulinarisches Erlebnis, das mit einem Glas Wein oder Spritz genossen werden kann.

Enthaltene und nicht enthaltene Leistungen

Übernachtung in ausgewählten B&B und Hotels der guten 3*** oder 4**** Kategorie

Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück

Videobriefing

Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel

Bestens ausgearbeitete Routenführung

Ausführliche Reiseunterlagen (Streckenkarten, Streckenbeschreibung, Sehenswürdigkeiten, wichtige Telefonnummern)

Navigations APP

Telefonische Servicehotline für die Dauer der Wanderreise

Anreise zum Startpunkt der Tour

Rückfahrt am Ende der Tour

Getränke, Kurtaxe und alle Extras

Mittagessen, Abendessen

Fahrkarte für das Motorschiff Delfino Verde.

Nicht genannte Eintritte

Reiseversicherung

Alles nicht ausdrücklich unter dem Punkt „Inkludierte Leistungen“ genannte

Triest
Das Castello di San Giusto befindet sich auf dem gleichnamigen Stadthügel, dem antiken Zentrum von Triest und ist eine mittelalterliche Burg und Festung, die 1471 erbaut wurde.
Duino Triest
Beliebtes Touristenziel auf einem Karstfelsen hoch über dem Meer. Die Besichtigung des Schlosses mit seinem reizvoll angelegten Garten, dem schmucken Treppenhaus und mit historischem Mobiliar ausgestatteten Zimmern ist beeindruckend.
Triest
Bewundern Sie die botanische Vielfalt im Park, der das Schloss umgibt, oder genießen Sie die Aussicht über den Golf von Triest!
Muggia
Muggia ist die erste Stadt auf der Halbinsel Istrien und gleichzeitig der letzte Küstenort vor der Grenze zu Slowenien.

Tag 1: Duino

Individuelle Anreise zum Hotel in Duino oder Monfalcone, das Tor zum Julischen Venetien.

Tag 2: Duino - Santa Croce

(Aufstieg: 409 m - Abstieg: 199 m)

Am ersten Tag besichtigen Sie das Schloss von Duino, ein Monument aus dem 14. Jahrhundert, das über dem Meer liegt und von einem besonders eindrucksvollen Panorama umgeben ist. "Hier zu sein ist wunderbar", schrieb der österreichisch-ungarische Dichter Rainer Maria Rilke über die Schönheit dieses Ortes, und nach ihm ist auch der Weg benannt, zu dem Sie wandern werden. Entlang dieses Höhenwegs genießen Sie einen atemberaubenden Blick auf die gesamte Küste.

Am Ende des Rilke-Wegs erreichen Sie Sistiana und wandern dann weiter zu einem weiteren prächtigen und eindrucksvollen Schloss: Schloss Miramare. Die ehemalige kaiserliche Residenz und die umliegenden Gärten bieten einen Einblick in die Vergangenheit und die Pracht der Epoche, als Triest und Julisch Venetien ein fester Bestandteil des österreichisch-ungarischen Reiches und ein beliebtes Reiseziel seiner Herrscher, allen voran der Prinzessin Sissi, waren.

Von hier aus wandern Sie weiter nach Santa Croce, wo Sie übernachten werden.

Tag 3: Santa Croce - Opicina - Basovizza

( Aufstieg: 404 m - Abstieg: 265 m)

An diesem zweiten Wandertag geht es weiter in das Karstgebiet und zu einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Julischen Landes: die Grotta Gigante. Die Grotte befindet sich im gleichnamigen Dorf und ist im Guinness-Buch der Rekorde als größte touristische Höhle der Welt eingetragen und auf jeden Fall einen Besuch wert.

Auf dem Rückweg in Richtung Prosecco nehmen Sie die Strada Napoleonica, einen Höhenweg über dem Meer, von dem aus Sie einen außergewöhnlichen Blick auf Triest und den gesamten Golf genießen können und der Sie in die Ortschaft Opicina führt. Hier können Sie den gleichnamigen Obelisken besichtigen, bevor Sie zum Endpunkt dieser Etappe weiterwandern: Basovizza.

Tag 4: Basovizza - Muggia - Triest

(Aufstieg: 612 m - Abstieg: 987 m)

Sie lassen Basovizza hinter sich und wandern weiter nach Muggia, nur einen Steinwurf von der Grenze zu Slowenien entfernt. Zunächst durchqueren Sie jedoch das Naturschutzgebiet Rosandratal, das zwischen Küste und Hochebene eingebettet ist und Liebhabern von Spaziergängen in der Natur und Wasserläufen den Aufenthalt in einem Badeort fast vergessen lässt. Am Anfang des Sentiero dell'Amicizia (Freundschaftsweg), der in den unteren Teil des Tals führt, befindet sich auch die Premuda-Hütte, die mit 82 Metern über dem Meeresspiegel die niedrigste Hütte Italiens ist.

Nach dem Besuch des Rosandratals geht es weiter zu den letzten Etappen der Tour. Sie kommen zunächst in Muggia an, ein altes und malerisches Fischerdorf, das mit seinen Gassen, dem kleinen Hafen und dem über ihm thronenden Burg eine für italienische Dörfer typische Atmosphäre ausstrahlt.

Von hier aus besteigen Sie ein Schiff in Richtung Triest und gehen nach etwa einer halben Stunde auf dem Molo dei Bersaglieri von Bord, nur einen Steinwurf von Europas größtem Platz am Meer entfernt: der Piazza Unità d'Italia.

Tag 5: Triest

Individuelle Abreise aus Triest oder Möglichkeit zur Verlängerung des Aufenthaltes.

01
00
Standard
Paket siehe Kalender

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Preis pro Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück Duino 79 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Duino 35 €
Preis pro Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück Trieste 89 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Trieste 35 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Verfügbar - Ankunft möglich
Nicht Verfügbar
Verfügbar ab 6 Personen und bei Anfrage
Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Der angegebene Preis gilt unter dem Vorbehalt von Änderungen, Druck- oder Rechenfehlern.

Mit dem Auto: über die Tauernautobahn nach Villach und über den Grenzübergang Arnoldstein nach Udine und weiter nach Triest/Trieste.
Mit der Eisenbahn: über Salzburg und Villach nach Triest (Trieste centrale). Fahrpläne auf: www.deutschebahn.de, www.oebb.at, www.trenitalia.com.
Mit dem Flugzeug: Low Cost Flüge zum Flughafen Ronchi dei Legionari oder Pula. Gute Verbindungen mit dem Bus (Flughafen-Shuttle) vom Flughafen Ronchi dei Legionari nach Triest.

Ausgewählte B&B und Hotels der 3*** und 4**** Kategorie.
Achtung: Kurtaxe, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen!

Je nach Anreisehote entweder Hotelparkplatz oder Hotelgarage (zahlbahr vor Ort, reservierung nicht möglich).

Informationen zur Tour

  • Dauer 5 Tage
  • Schwierigkeit Einfach
  • Länge 50 - 54.1 km