Rennrad Alpe Adria
569 € Buchen
7 Tage | Schwierigkeit

Rennrad Alpe-Adria
Von Villach nach Triest

Schwierigkeit:
Dauer: 7 Tage
Länge: 475 - 475 km
Panorama:

Ausgangspunkt dieser Rennradreise ist die Draustadt Villach mit seiner malerischen Fußgängerzone und den Cafés. Von Österreich führt die Reise über die Grenze nach Italien, genauer gesagt in die Region Friaul-Julisch Venetien und weiter in die Lagune von Grado.

Ein Abstecher führt Sie zum Ossiacher See und vorbei an der Burgruine Landskron und dem ehemaligen Benediktinerstift Ossiach. Von den Südlichen Kalkalpen mit den größten zusammenhängenden Waldgebieten bis zum grünen Hügelland in der Mitte und den Lagunen bzw. rauen Karstgebieten im Süden, werden Sie auf dieser Tour völlig unterschiedliche Landschaften durchqueren. Die Doppelregion am Nordende der Adria hat auch kulinarisch viel zu bieten: fantastische Weine, wohlschmeckende Käsesorten und nicht zuletzt der weltbekannte Rohschinken San Daniele. Sportliche Radreise für Rennradfahrer mit guter Grundkondition auf asphaltierten Radwegen und Straßen, abseits von starkem Autoverkehr. In den Gailtaler- und Karnischen Alpen gilt es einige Pässe zu überwinden, ansonsten verläuft die Strecke hügelig bis flach.

Highlights
entlang der Strecke

Villach
Trendige Trachten in Villach
Villach
PLEAMLE: Pleamle ist eine Gratwanderung zwischen Tracht und modernem Lifestyle. Das Wagnis, Volkskultur aus dem Alpenraum mit mondänen Kleidungsstücken zu kombinieren.
Ossiach
Ossiach
Ossiach
Ossiach zeigt sich das ganze Jahr über als charmanter Urlaubsort mit einer Traumkulisse zwischen Bergen und Seen. Nicht zu übersehen: das historische Stift Ossiach mit seiner barocken Stiftskirche.
Udine
Piazza della Libertà
Udine
Die Loggia del Lionello ist eines der ältesten und wichtigsten historischen Gebäude in Udine. Sie wurde auf der Piazza Libertà von Nicolò Lionello errichtet.
Cividale del Friuli
Teufelsbrücke
Cividale del Friuli
Erste Aufzeichnungen über eine Holzbrücke stammen aus dem 13. Jahrhundert.
Palmanova
Palmanova
Palmanova
Das radiale Straßennetz von Palmanova hatte bei der Errichtung den Zweck, dass die Soldaten vom Zentrum auf schnellstem Weg zu den Verteidigungsanlagen (Stadtmauern) gelangen konnten.
Aquileia
Basilica di Santa Maria Assunta
Aquileia
Bestaunen Sie die feierliche Kulisse, die Ihnen die enorme patriarchalische Basilika mit der Taufkapelle und dem 73 m hohen Turm bietet.
Triest
Castello di Miramare
Triest
Bewundern Sie die botanische Vielfalt im Park, der das Schloss umgibt, oder genießen Sie die Aussicht über den Golf von Triest!
Triest
Castello San Giusto
Triest
Das Castello di San Giusto befindet sich auf dem gleichnamigen Stadthügel, dem antiken Zentrum von Triest und ist eine mittelalterliche Burg und Festung, die 1471 erbaut wurde.
01
00

Route und Etappen

7 Tage / 6 Nächte

Tag 1

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel in Villach. Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

Tag 2

(ca. 95 km, Aufstieg ca. 1.250 Hm)

Am ersten Radtag führt die Tour von Villach ausgehend entlang der Südseite des Ossiacher See durch die Ortschaften Heiligen Gestade, Ostriach, Ossiach und Alt-Ossiach. Auf der Nordseite dem Radweg R2A folgend geht es Richtung Villach. Auf dieser Strecke fährt man an einigen Sehenswürdigkeiten der Region vorbei, wie dem wunderschönen Stift Ossiach oder dem Steinhaus in Steindorf. Nach einem Abstecher in das Drautal, gilt es die Gailtaler Alpen zu überwinden, und durch das Kanaltal führt die Route nach Tarvis.

Tag 3

(ca. 90 km, Aufstieg ca. 1.500 Hm)

Tarvis, ein Städtchen – umsäumt von weiten Tälern und Wäldern – in modernem Gewand, mit einer alten Seele und voller Traditionen, stellt heute den Ausgangspunkt Ihrer Radreise dar. Es zählt nicht nur zu einem der wichtigsten Bergorte Friaul-Julisch Venetiens, sondern auch zu einer der Skihochburgen dieser Region. Weiter radeln Sie durch das Val Rio del Lago und hinauf auf den Sattel Sella die Nevea und durch das untere Kanaltal nach Pontebba. Dort heißt es dann wieder in die Pedale treten, um die nächste Steigung zu überwinden. Einmal oben angekommen, erwartet Sie eine lange Abfahrt bis nach Tolmezzo.

Tag 4

(ca. 90 km, Aufstieg ca. 1.420 Hm)

Die Provinzhauptstadt am Zusammenfluss von Tagliamento und But ist gekennzeichnet durch einen hübschen Altstadtkern um die Piazza XX Settembre mit dem Dom San Martino. Zwei Mal gilt es an diesem Tag den immer breiter werdenden Flusslauf des Tagliamento zu queren. Von dem stark bewaldeten grünen Hügelland führt die heutige Etappe in die große Friulanische Tiefebene. Auf weitgehend ruhigen Straßen radeln Sie durch ursprüngliche Ortschaften und ruhige Nebentäler. Die Universitätsstadt Udine ist die zweitgrößte Stadt der Region und besitzt viele Freskenmalereien aus dem 18. Jahrhundert.

Tag 5

(ca. 100 km, Aufstieg ca. 580 Hm)

Auf dieser Etappe gibt es einige Highlights zum Beispiel Cividale del Friuli. Der Hauptort des DOC-Weinbanaugebietes „Colli Orientali del Friuli“ ist ein stimmungsvolles Städtchen am steilen Flusstal des Natisone gelegen. Immer weiter führen Sie die Straßen Richtung Lagune. Vorher gilt es jedoch, die Stadt Palmanova, welche in Form einesneunzackigen Sterns angelegt wurde, zu durchqueren. Kurz vor Grado liegt die Stadt Aquileia, die dort gefundenen römischen Ausgrabungen wurden im Jahr 1998 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Tag 6

Sie haben die Qual der Wahl: entweder einen aufregenden Besichtigungstag in Aquileia auf den Spuren der Römer oder einen Badetag am Meer.

Tag 7

(ca. 100 km, Aufstieg ca. 500 Hm)

Entlang der Halbinsel von Grado fahren Sie in östlicher Richtung zur Mündung des Isonzo und durch das dicht besiedelte Hinterland über die Grenze nach Slowenien. Langsam ändert sich das Landschaftsbild, und die weißgrauen Kalkfelsen des Karsts, dicht mit Macchia und Mischwald bewachsen, treten in den Vordergrund. Es gilt, einige Höhenmeter zu überwinden, bevor es wieder zurück an die Küste und nach Triest geht.

Tag 8

Individuelle Abreise oder Möglichkeit zur Verlängerung am Adriatischen Meer.

01
00

Preise und Daten

Standard
Preis im Doppelzimmer pro Person Starttermine vom 24/04/2021 und 03/10/2021 569 €
Preis im Doppelzimmer pro Person Von 25/04/2021 bis 03/10/2021 669 €
Aufpreis Hochsaison Von 19/06/2021 bis 11/09/2021 49 €
Aufpreis Einzelzimmer 189 €

Am 24/04/21 die Ankunft ist immer möglich am Samstag.

Am 03/10/21 die Ankunft ist immer möglich am Sonntag.

Vom 25/04/21 bis 18/06/21, vom 19/06/21 bis 11/09/21, vom 13/09/21 bis 03/10/21 die Ankunft ist immer möglich am Dienstag, Samstag, Sonntag.

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Doppelzimmer mit ÜF pro Person Villach 59 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Villach 17 €
Doppelzimmer mit ÜF pro Person Triest 79 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Triest 35 €

Am 24/04/21 die Ankunft ist immer möglich am Samstag.

Am 03/10/21 die Ankunft ist immer möglich am Sonntag.

Vom 25/04/21 bis 18/06/21, vom 19/06/21 bis 11/09/21, vom 13/09/21 bis 03/10/21 die Ankunft ist immer möglich am Dienstag, Samstag, Sonntag.

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Leihrad (auf Anfrage begrenzte Verfügbarkeit) 195 €

Am 24/04/21 die Ankunft ist immer möglich am Samstag.

Am 03/10/21 die Ankunft ist immer möglich am Sonntag.

Vom 25/04/21 bis 18/06/21, vom 19/06/21 bis 11/09/21, vom 13/09/21 bis 03/10/21 die Ankunft ist immer möglich am Dienstag, Samstag, Sonntag.

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Allgemeine Informationen

Entdecken Sie unsere Dienstleistungen und buchen Sie direkt eine unserer Reisen.

Mit dem Auto: Villach ist über die Autobahnen A2, A10 oder A11 (je nach Herkunftsort) einfach zu erreichen.
Mit der Eisenbahn: gute Anreisemöglichkeiten mit der Bahn nach Villach. Fahrpläne auf: www.deutschebahn.de, www.oebb.at, www.trenitalia.com.
Mit dem Flugzeug: Flughafen Klagenfurt, Salzburg oder Ljubljana. Von allen drei Orten gibt es gute Zugverbindungen nach Villach.

Hotels der 3* und 4**** Kategorie. Achtung: Kurtaxe, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen.

Je nach Anreisehotel, unbewachter Parkplatz entweder direkt beim Hotel oder in Hotelnähe (für die gebuchte Hotelübernachtung). Öffentliche Parkgarage zum Preis von ca. € 35,00/Woche. Vorreservierung der Parkplätze/Garagen nicht möglich; zahlbar vor Ort.

Jeden Mittwoch und Samstag Rücktransfer mit dem Shuttlebus von Triest nach Villach zum Preis von 75,00 € pro Person (inkl. Fahrrad - Reservierung und Zahlung bei Buchung erforderlich). Preis für den Transfer von Triest nach Spittal an der Drau an den beiden Sonderterminen: Euro 79,00 € pro Person (inkl. Fahrrad - Reservierung und Zahlung bei Buchung erforderlich).
Alternative: Zugverbindung Trieste-Udine und Udine-Villach. Fahrpläne auf: www.oebb.at, www.trenitalia.com

Bianchi Intenso Carbon – Veloce/Shimano 105 10V Compact (auf Anfrage, begrenzte Verfügbarkeit) oder ähnliches Modell

Das könnte Sie auch interessieren

Entdecken Sie unsere neuen Reisen und wählen Sie was Ihnen am besten gefällt.

E-Bike
7 Tage | Schwierigkeit
Via Francigena: Siena – Rom
Via Francigena: Siena – Rom
Wandern
8 Tage | Schwierigkeit
Wandern Alpfronttrail
Wandern Alpfronttrail
Radreisen
7 Tage | Schwierigkeit
Sizilien – Barocker Südosten
Sizilien – Barocker Südosten
Mehr entdecken
E-Bike
7 Tage | Schwierigkeit
Via Francigena: Siena – Rom
Via Francigena: Siena – Rom
Wandern
8 Tage | Schwierigkeit
Wandern Alpfronttrail
Wandern Alpfronttrail
Radreisen
7 Tage | Schwierigkeit
Sizilien – Barocker Südosten
Sizilien – Barocker Südosten
Radreisen
8 Tage | Schwierigkeit
Rennrad Sizilien – Barockstädte
Rennrad Sizilien – Barockstädte
Rennrad
8 Tage | Schwierigkeit
Rennrad Dolomiten – Triest, Variante 2 Nächte Bled
Rennrad Dolomiten – Triest, Variante 2 Nächte Bled
Radreisen
8 Tage | Schwierigkeit
Kärntner Seen Schleife Genusstour
Kärntner Seen Schleife Genusstour
01
00
569 €
Buchen