Mountainbike - Trans Tirol Bike Rallye 1
1190 € Buchen
7 Tage | Schwierigkeit

Mountainbike – Trans Tirol Bike Rallye 1
Mountainbike-Etappenrennen ohne Zeitnehmung

Schwierigkeit:
Dauer: 7 Tage
Länge: 234 - 279 km
Panorama:

Durch das Herz der Dolomiten führt uns die TransTirol BikeRallye 2021. Das Mountainbike-Abenteuer bietet traumhafte Landschaften und coole Trails, umrahmt von einer beeindruckenden Bergwelt. Neben dem atemberaubenden Blick vom Strudelkopf auf die Drei Zinnen und den berühmten Felstürmen der Cinque Torri, erwarten dich die typisch italienischen Täler und Orte der südlichen Dolomiten.

Das Primiero-Tal, die markanten Gipfel der Civetta- und Palagruppe, sowie das Valsugana bilden die einzigartige Kulisse der brandneuen TransTirol BikeRallye-Strecke.
Erstmals gibt es zwei Varianten:
Die Classic-Strecke ist so konzipiert, dass alle Teilnehmer mit guter Grundkondition die Tour gut absolvieren können.
Die Challenge-Strecke ist eine richtige Herausforderung und begeistert erfahrene Biker mit einem höheren Trailanteil und einigen Extra-Höhenmetern

Route und Etappen

7 Tage / 6 Nächte

Tag 1:

Individuelle Anreise zum Ausgangshotel im Hochpustertal. Kostenloser unbewachter öffentlicher Parkplatz in Hotelnähe vorhanden.

Tag 2:

(ca. 45 km - ca. 1.500 Hm oder ca. 32 km - ca. 800 Hm)

Die erste Etappe wird als Rundstrecke geführt. Ideal um seinen Tritt für die bevorstehenden Tage zu finden und sich an das einzigartige Dolomitenpanorama zu gewöhnen, führt die Strecke auf den Hausberg von Toblach-Niederdorf, das 2.545 Meter hohe Marchkinkele. Beeindruckend ist das Panorama, am Alpenhauptkamm liegend, sieht man weit in die Dolomiten und steht den 3 Zinnen direkt gegenüber. Die spektakuläre Abfahrt zur Silvester Alm (höchster Punkt der Classic-Strecke) rundet das perfekte Bike-Erlebnis ab.

Tag 3:

(ca. 58 km - ca. 1.900 Hm minus ca. 270 Hm ohne Strudelkopf oder ca. 44 km - ca. 1.050 Hm plus ca. 270 Hm mit Strudelkopf)

Wir folgen der Dolomiti Superbike Strecke von Niederdorf auf die Plätzwiese. Der Abstecher zum Gipfel des Strudelkopf wird mit dem einzigartigen Blick auf die gegenüberliegenden Drei Zinnen belohnt. Bei der anschließenden Einkehr an der Dürrensteinhütte werden die Kraftreserven mit Südtiroler Spezialitäten wieder aufgefüllt. Nach der folgenden Abfahrt geht es mit wenigen Höhenmetern über den Passo Cimabanche.
Die Classic-Strecke führt danach am Radweg (ehemalige Bahntrasse) zum Ziel in Cortina.
Für die Challenger geht es durch das Val Padeon noch einmal hoch hinaus. Vor allem die ersten 200 Höhenmeter des Anstiegs haben es in sich. Oben angekommen, genießt man zunächst den überwältigenden Ausblick, ehe man über einen spektakulären Trail hinunter den Passo Tre Croci erreicht. Auch auf der finalen Abfahrt zum Tagesziel kommt der Fahrspaß nicht zu kurz.

Tag 4:

(ca. 59 km - ca. 1.900 Hm oder ca. 51 km - ca. 1.250 Hm minus ca. 350 Hm mit dem Cinque Torri Lift)

Abwechslungsreich, aber anstrengend, präsentiert sich die Challenge, die südlich der Falzarego-Passstraße bergwärts führt. Nachdem wir auf die Bergstraße zum Passo Giau treffen, fahren wir diese einige Höhenmeter bergauf, ehe wir zum eigentlichen Anstieg zu den Cinque Torri queren.
Nun treffen wir auf die Classic-Strecke, die sich den ersten Teil des Uphills mithilfe der Bergbahnen erleichtert. Es besteht auch die Möglichkeit, einen weiteren Lift in Anspruch zu nehmen und somit sehr kraftsparend an die berühmten Felstürme zu gelangen.
Die steilen Rampen hinauf zur Rifugio Averau verlangen uns einiges ab. Am Ende entschädigt aber das grandiose Panorama, sowie der bevorstehende Trail für die Mühen des Aufstiegs. Die endlos scheinende Abfahrt über die Strada della Vena Richtung Alleghe ist mit Sicherheit eines der ganz großen Highlights der Tour. Am Lago di Alleghe angekommen, folgen wir dem Tal Richtung Westen. Stetig leicht ansteigend erreichen wir das Ziel in Falcade.

Tag 5:

(ca. 31 km - ca. 1.400 Hm)

Challenge und Classic folgen an diesem Tag der gleichen Strecke.
Exakt in südlicher Richtung starten wir von Falcade auf den Passo Valles. Nun sind wir im Herzen der Dolomiten angekommen. Inmitten der herrlichen Gebirgswelt der Pala-Gruppe geht es dann durch das atemberaubende Val Venegia weiter zum Passo Rolle. In der finalen Abfahrt zum Tagesziel in San Martino di Castrozza warten noch einige Trails, die aber auch entlang der Passstraße umfahren werden können.

Tag 6:

(ca. 75 km - ca. 2.000 Hm oder ca. 70 km - ca. 1.500 Hm)

Den ersten Anstieg (500 Höhenmeter) von San Martino hinauf Richtung Malga Tognola werden auf der Classic-Strecke mithilfe der Seilbahn absolviert. Es folgt die Abfahrt über den Valsorda Endurotrail, vorbei an den urigen Bauernhöfen Masi Tognola bis nach Caoria.
Im zweiten uphill des Tages zum Passo Cinque Croci erleben die Teilnehmer noch einmal die ganze Pracht der Dolomiten. Das überwältigende Panorama lässt die knapp 1.200 Höhenmeter zum genussvollen Erlebnis werden. Nach der Einkehr an der Rifugio Malga Conseria geht es in südlicher Richtung hinab ins Valsugana. Zum Abschluss der Etappe rollen wir gemütlich am Talradweg zum Tagesziel in Levico Terme.

Tag 7:

(ca. 30 km - ca. 1.000 Hm)

Die Kaiserjägerstraße und der gleichnamige Signature Trail bilden den krönenden Abschluss der TransTirol BikeRallye 2021.
Nach dem knackigen Anstieg über die spektakuläre Kaiserjägerstraße queren wir zum Einstieg in den spektakulären Signature Trail der Region. Die markanten Tiefblicke, sowie die kurzen Tragepassagen sind nichts für schwache Nerven. Ansonsten ist der Kaiserjäger Singletrail ein wahrer Hochgenuss für Mountainbiker. Der Pfad schlängelt sich am Steilhang entlang talwärts und bietet traumhafte Ausblicke auf Levico See und Lago Caldonazzo. Beim abschließenden Baden im Caldonazzo See können wir die gesammelten Eindrücke der TransTirol BikeRallye 2021 noch einmal revuepassieren lassen.

01
00

Preise und Daten

Standard
Preis im Doppelzimmer mit Frühstück Starttermin am 27/06/2021 1190 €
Aufpreis Einzelzimmer 200 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Preis pro Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück Niederdorf 79 €
Aufpreis Einzelzimmer pro Nacht Niederdorf 17 €

Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Die Preise sind gültig vorbehaltlich Änderungen im Angebot, Druck- oder Rechenfehlern.

Anreisetermine

Verfügbar - Ankunft möglich
Nicht Verfügbar
Verfügbar ab 6 Personen und bei Anfrage
Es wird empfohlen, eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Der angegebene Preis gilt unter dem Vorbehalt von Änderungen, Druck- oder Rechenfehlern.

Allgemeine Informationen

Entdecken Sie unsere Dienstleistungen und buchen Sie direkt eine unserer Reisen.

Mit dem Auto: Über die Brennerautobahn (A22) nach Brixen – Ausfahrt Franzensfeste, Pustertal - durch das Pustertal (Staatsstraße SS49) nach Niederdorf oder Toblach, je nach Anreisehotel oder über die Felbertauernstraße nach Lienz in Osttirol und weiter nach Italien in das Hochpustertal (Niederdorf bzw. Toblach, je nach Anreisehotel).
Mit der Eisenbahn: Nach Innsbruck über den Brenner nach Franzensfeste. Von hier in das Hochpustertal (Bahnhof Niederdorf oder Toblach, je nach Ausgangshotel). Fahrpläne auf: www.deutschebahn.de, www.oebb.at, www.trenitalia.com.
Mit dem Flugzeug: Low Cost Flüge zum Flughafen Treviso, Venedig Marco Polo, Ronchi dei Legionari (Triest) oder Innsbruck. Auf Anfrage organisieren wir Transfers vom Flughafen zum Startpunkt der Tour.
Jeden Samstag (im Juni, Juli und August auch mittwochs) Transfer mit dem Shuttlebus von Venedig Festland/Mestre in das Hochpustertal (Toblach/Niederdorf) zum Preis von € 65,00 pro Person (inkl. Fahrrad - Reservierung und Zahlung bei Buchung erforderlich). Minimum 2 Personen.

Hotels der 3***, teilweise 4****Kategorie.
Achtung: Kurtaxe, soweit fällig, vor Ort zu bezahlen

Kostenloser unbewachter Parkplatz auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplatz für die Dauer der Radreise

  • Übernachtung in Hotels der 3**, teilweise 4*** Kategorie

  • Frühstücksbuffet oder erweitertes Frühstück

  • Halbpension (mind. 3-gängiges Abendessen)

  • Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel

  • 5 beschilderte und geführte Etappen in zwei Schwierigkeitsgraden

  • Starterpaket

  • Rücktransfer vom Zielort nach Niederdorf

  • erfahrene ortskundige Guides und Helfer

  • Bike-Service durch mitreisende Mechaniker (nur an vereinzelten Etappen, exkl. Ersatzteile)

  • Übersichtskarte und Toureninfo-Mappe

  • GPS-Daten der einzelnen Touren

  • Fotos und Videos der Tour

  • Abschlussparty mit Tombola

  • TransTirol BikeRallye Trikot

  • Anreise/Abreise zum/vom Startpunkt der Tour

  • Getränke, Kurtaxe und alle Extras

  • Mittagessen

  • Radverleih und Reiseversicherung

  • Alles nicht ausdrücklich unter dem Punkt „Inkludierte Leistungen“ genannte

Das könnte Sie auch interessieren

Entdecken Sie unsere neuen Reisen und wählen Sie was Ihnen am besten gefällt.

Radreisen
10 Tage | Schwierigkeit
München – Venezia – Radtouren-Magazin Leserreise geführt
München – Venezia – Radtouren-Magazin Leserreise geführt
Radreisen
8 Tage | Schwierigkeit
Alpe Adria Salzburg – Grado WDR – geführt
Alpe Adria Salzburg – Grado WDR – geführt
Wandern
7 Tage | Schwierigkeit
Wandern Alpe Adria Trail 2
Wandern Alpe Adria Trail 2
Mehr entdecken
Radreisen
10 Tage | Schwierigkeit
München – Venezia – Radtouren-Magazin Leserreise geführt
München – Venezia – Radtouren-Magazin Leserreise geführt
Radreisen
8 Tage | Schwierigkeit
Alpe Adria Salzburg – Grado WDR – geführt
Alpe Adria Salzburg – Grado WDR – geführt
Wandern
7 Tage | Schwierigkeit
Wandern Alpe Adria Trail 2
Wandern Alpe Adria Trail 2
Wandern
7 Tage | Schwierigkeit
Wandern Alpe Adria Trail 1
Wandern Alpe Adria Trail 1
Gravelbike
8 Tage | Schwierigkeit
Dolomiten – Venedig Gravelbike
Dolomiten – Venedig Gravelbike
Gravelbike
4 Tage | Schwierigkeit
Kurzurlaub Gravel – Triest – Porec – Rab geführt
Kurzurlaub Gravel – Triest – Porec – Rab geführt
01
00
1190 €
Buchen